C-Meisterschaft 2018 in Dresden

November 10., 2018

Zum Jahresabschluss konnten wir in diesem Jahr das Abschlussturnier in der Klasse C nach Dresden holen, für welches wir uns mit Platz 21 der Tabelle auch direkt qualifizierten! Außerdem reisten die Teams aus Lübeck (Einradfüchse 1), Münster (Unileezen), Trier (Römer und Gladiatoren) sowie Litomerice (Uners) an. Da war schon der weite Anfahrtsweg eine kleine Herausforderung und die meisten nutzen die Gelegenheit in Dresden zu übernachten. Bereits am Freitagabend gab es abseits des Spielfeldes eine große Runde mit vielen interessanten Gesprächen in der lokalen Pizzaria.

Am Samstag ging es pünklich um 10 Uhr in der Turnhalle der 56. OS los. Gespielt wurde im 6er-Jeder-gegen-Jeden-Modus, Spielzeit 2x12min. Wir Einradlöwen starteten mit einem 7:1 gegen die Uners erfolgreich in das Turnier. Im zweiten Spiel taten wir uns zu Beginn etwas schwer - Halbzeitrückstand 1:5. Danach lief es besser und wir kämpften uns immer näher ran - am Ende mussten wir uns aber doch knapp mit 6:8 geschlagen geben. Spiel 3 wurde gegen die Gladiatoren ausgetragen. Das Spiel war hart umkämpft, zur Halbzeit führten wir 2:1. Am Ende konnten die Gladiatoren aber noch zum 3:3 ausgleichen.
Gegen die Einradfüchse im Spiel 4 taten wir uns auch sehr schwer, sie hatten einfach eine besseres Ballhandling und die besseren Torchancen - Endergebnis 3:7. Das letzte Spiel spielten wir gegen die Römer. Auch dieses Spiel war hart umkämpft, wir führten sogar zunächst, Halbzeitstand 2:2. Am Ende verloren wir aber auch dieses Spiel mit 4:8.

Da Einradfüchse und Römer am Ende punktgleich waren, wurde der 1. Platz durch das Penaltyschießen ermittelt - hier hatten die Einradfüchse die stärkeren Nerven und gewannen 7:6. Damit sind die Einradfüchse 1 die C-Meister der Saison 2018 vor den Römern und den Gladiatoren aus Trier - herzlichen Glückwunsch! Außerdem möchten wir uns bei allen Teams bedanken - ein so enges und damit interessantes und spannendes Turnier hatten wir lange nicht. Wir hoffen, Ihr hattet, wie wir, sehr viel Freude & Spaß.

Detaillierter Spielverlauf

An dieser Stelle vielen Dank auch an Thorsten für die Fotos.

Für uns endet damit die Saison 2018. Die Löwen konnten sich nach dem 30. Platz in 2017 auf Platz 21 steigern. Auch unsere Tiger verbesserten sich zusehens mit Platz 49 (Platz 57 in 2018). Insgesamt richteten wir 7 Turnier aus (6 Ligaturniere) und nahmen an 12 Turnieren (Löwen) bzw. 7 Turnieren (Tiger) teil.

Wir sind gespannt auf die Saison 2019!

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Einradfüchse 1 21
2. MJC Trier - Die Römer 15
3. MJC Trier - Die Gladiatoren* 12
4. Unileezen 10
5. Dresdner Einradlöwen 5
6. Uners Litomerice 1

Einradhockeyturnier Litomerice 2018

Oktober 27., 2018

Unser letztes Saisonturnier von 2018 führte uns am 27.10.2018 nach Litomerice. Die Uners Litomerice veranstalteten hier zum ersten Mal ein Doppelturnier an einem Tag mit ganzen 10 Teams! Gespielt wurde jeweils mit 5 Mannschaften im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Für jedes Team ergab sich somit 4 Spiele zu je 2x 14min.

Trotz einiger Unsicherheiten und noch mit einigen Abstimmungsschwierigkeiten gewannen unsere Löwen das erste Spiel gegen das Mixteam Fresh Ducks aus Lohrheim ohne große Probleme. Im Spiel 2 wurde gegen die Crazy Ducks, ein starkes A-Klasse-Team, gekämpft. Bereits zur Halbzeit stand es 1:10, die Ducks waren beeindruckend drippel-, pass- und schusssicher. Wir stellten daher in der 2. Halbzeit auf eine Defensivtaktik um und ließen in Folge nur noch ein weiteres Tor zu. Mit der gleichen Taktik gingen wir dann in Spiel 3 gegen die starken Einradblitze. Das Spiel war hart umkämpft. Nach langer Führung der Einradblitze konnten wir aber am Ende noch zum 4:4 ausgleichen und das Ergebnis bis zum Abpfiff halten. Etwas euphorisiert durch das Ergebnis gingen wir in das letzte Spiel gegen die Turbo Ducks. Trotz spielerischer Überlegenheit wollte der Ball einfach nicht ins Tor, sodass wir am Ende mit 3:6 eine ärgerlicher Niederlage einstecken mussten. Somit erzielten wir leider nur einen 4. Platz und verpasste somit knapp den Sprung aufs Treppchen.

Nun aber freuen wir uns auf das diesjährige Abschlussturnier (C-Meisterschaft) am 10.11.2018!!!

Detaillierter Spielverlauf

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Crazy Ducks 470
2. Einradblitze 320
3. Turbo Ducks 176
4. Dresdner Einradlöwen 143
5. Fresh Ducks* 48

46. Dresdner Einradhockeyturnier

September 2., 2018

Wir starteten am verregneten Sonntag, den 2.9.2018 in die 2. Saisonhälfte nach der Sommerpause. Den Ruf folgten die Uners aus Litomerice, die Neustädter Flitzer, die Erfurter und Schillis Einradschoten aus Meissen. Unsere Tiger waren natürlich auch wieder dabei. Gespielt wurde im 6er Jeder-gegen-Jeden-Modus (Spielzeit 2x12min). Die Tore wurden wieder mittels Lastenrad in die Turnhalle der 56. OS herangeschafft.

Unsere Löwen kämpften wieder wacker und siegten die ersten Spiele souverän. Am Ende ging es im Finalspiel wieder gegen die Uners. Diese waren in bester Aufstellung angereist - sogar Jonas war dabei, was ein spannendes Spiel verhieß. Das Spiel war hart umkämpft und sehr ausgeglichen - am Ende konnte in der Spielzeit kein Gewinner gefunden werden, Spielstand 4:4, sodass das Penaltiy die Entscheidung bringen musste. Hier zeigten die Uners keine Schwäche, bei den Löwen konnte lediglich Max den Ball versenken. So gewannen dieses Mal die Uners das Turnier und sicherten sich wichtige Punkte. Platz 3 ging an die Erfurter noch vor den Neustädter Flitzern und Schillis Einradschoten. Die rote Laterne erhielten dieses Mal unsere Einradtiger.

Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen! Das nächste und letzte Heimturnier ist bereits am 3.10.2018 geplant. Zudem erhielten wir den Zuschlag, um die diesjährige C-Meisterschaft am 10.11.2018 auszurichten - Termin unbedingt fett markieren!!!

Detaillierter Spielverlauf

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Uners Litoměřice 242
2. Dresdner Einradlöwen 192
3. Neustädter Einradflitzer 113
4. Neustädter Einradflitzer SV 80
5. Schillis Einradschoten 45
6. Dresdner Einradtiger 17

45. Dresdner Einradhockeyturnier

Juni 24., 2018

Am 24. April richteten wir vor der Sommerpause noch ein letztes Heimturnier aus. Das geplante Doppelturnier musste leider mangels Teilnahme abgesagt werden. Mit den angereisten Mannschaften reichte es jedoch für ein 7er-Jeder-gegen-Jeden-Turnier am Sonntag. Premiere am Rande war die CO2-freundliche Anfahrt der Tore mittels Lastenrad, was sich als günstige und praktikable Variante herausstellte.
Für unsere Löwen lief es zunächst alles routiniert. Das Spiel 5 gegen das hauseigene Mixteam aus Löwen und Meissner bereitete jedoch Probleme, Halbzeitstand ein knappes 1:2, dann verlor man etwas den Anschluss, kämpfte sich aber wieder heran, nach der später Aufholjagd wollte der verflixte Ball aber am Ende nicht mehr ins Tor und so blieb es beim 5:6. Die Kraft fehlte wohl am Ende etwas im letzten Spiel gegen die Uners: hier konnte man leider die Führung nicht halten und trennte sich unentschieden 4:4 - Michal von den Uners werte einen nach dem anderen Torschuss ab. Und so musste es heute für den Platz 2 hinter dem Mixteam und vor den Neustädter Einradflitzern reichen.
Unsere Tiger konnten sich heute gegen das Team aus Prag durchsetzen und erreichten Platz 6.

Detaillierter Spielverlauf

Vielen Dank an Michal für das Foto!

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Löwenbändiger* 272
2. Dresdner Einradlöwen 203
3. Neustädter Einradflitzer SV TuR 135
4. Uners Litoměřice 110
5. Wild Wheels 67
6. Dresdner Einradtiger 39
7. Prague Unicycle Hockey Team 21

Einradhockeyturnier Hannover 2018

Juni 9, 2018

Am 9. Juni fuhren wir mit dem Zug nach Hannover zu einem 8er Turnier (Deutsche Bahn-Erlebnis wie immer inklusive). Gemeldet waren neben den Gastgebern außerdem Teams aus Erzhausen, Bottrop, Remscheid, Bremen und Lilienthal. Im 8er-Spielemodus mit Vorrunde, Halb- und Finalspiele kam es zu zwanzig Begegnungen, 5 Spiele pro Team.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ tat sich bei dem Turnier sehr schwer und machte einige taktische Fehler. So wurde bereits das erste Spiel gegen das Mixteam aus Hannover verloren. Spiel 2 gegen Lilienthal lief dann besser und wurde deutlich gewonnen. Im 3. Spiel steigerten wir uns noch weiter, wurden aber vom FunPowerTeam knapp, aber verdient mit 3:0 geschlagen (Max musste leider ausgewechselt werden).

Im Halbfinale spielten wir gegen die Gastgeber und erreichten in einem hart umkämpften Spiel ein 7:2. Abschließend spielten wir daher im Finalspiel um Platz 5 gegen UnicycleRS. In dem ebenfalls hart erkämpften Spiel konnten wir immerhin einen unglücklichen Rückstand von 1:6 aus der 1. Halbzeit auf 6:7 verkürzen. Das Spiel zu drehen schafften wir aber schließlich nicht mehr und bekamen somit den 6. Platz. Turniersieger wurden verdient die Black Stars vor dem FunPowerTeam.

Zum Abschluss lud uns das Hannover Team in ihren Garten zum Grillen ein.

Detaillierter Spielverlauf

Das nächste Turnier ist am 24.06.2018 in Dresden geplant.

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Black Stars
487
2. FunPowerTeam 389
3. Unikörnchen* 307
4. Leineflitzer* 248
5. UnicycleRS 190
6. Dresdner Einradlöwen 158
7. oneleine Hannover 101
8. TV Lilienthal Moorteufel 47

Einradhockeyturnier Leipzig 2018

Mai 27, 2018

Am 27. Mai besuchten wir mit zwei Teams unsere Freunde im nahen Leipzig bei einem 7er Turnier. Gemeldet waren neben den Gastgebern außerdem Teams aus Berlin, Bremen, Erfurt und Litomerice. Im Spielemodus Jeder-gegen-Jeden kam es zu fünfzehn Begegnungen (zu je 2x 9min).

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ siegte überraschend souverän vor den Berlinern. Somit brachten wir viele Punkte für die Tabelle nach Hause. Unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" spielte ausgezeichnet. Mittlerweile werden auch schon alte Hasen geschickt ausgespielt. Angesichts der starken Konkurrenz reichte es jedoch leider nur für Platz 7.

Detaillierter Spielverlauf

Das nächste Turnier ist am 23./24.06.2018 in Dresden geplant.

Vielen Dank an Sandra für das Foto!

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 309
2. Berlin 260
3. Lafaretti Unicorns 157
4. Uners Litoměřice 116
5. Blue Phoenix Erfurt 69
6. UniLipsSticks 34
7. Dresdner Einradtiger 20

43. und 44. Dresdner Einradhockeyturniere

April 21./22., 2018

Am Wochenende 21./22.4. April richteten wir zum ersten Mal seit langer, langer Zeit wieder ein Doppelturnier bei uns in Dresden aus. Am Samstag machten unsere Einradlöwen den Anfang mit einem 6er DE-Turnier. Gespielt wurde im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Da das Turnier auch als Vorbereitung für spätere Turnier in Leipzig (Ende Mai 2018) auserwählt wurde, fanden sich ganze 7 starke Spieler für das Heimteam - motiviert wohl auch durch die neuen Trikots von Sponsor Thomas Philipp. Am Ende konnte daher ein weiterer souveräner Turniersieg vor den Illermixern und den Uners errungen werden. Zur Belohnung gab es ganze 249 Punkte für die Tabelle. Die Rote Laterne in Form eines passendes Gartenzwerges erhielt das Team aus Prag.

Detaillierter Spielverlauf

Am Sonntag durften dann unsere Einradtiger ran. Gespielt wurde ein 5er F-Turnier im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Leider konnte an diesem Tag trotz 28 Toren und sehr knapper Ergebnisse nur ein Sieg gegen das Mixteam errungen wurden. Es blieb damit nur der letzte Platz. Den ersten Platz errangen die Illermixer - herzlichen Glückwunsch!

Detaillierter Spielverlauf

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 249
2. Illermix 206
3. Uners Litomerice 188
4. Neustädter Einradflitzer SV TuR 128
5. Blue Phoenix Erfurt 96
6. Prague Unicycle Hockey Team 33
Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Illermix 160
2. Neustädter Einradflitzer SV TuR 138
3. Schillis Einradschoten 100
4. Sonntagsfahrer mit Hut* 68
5. Dresdner Einradtiger 34

Einradhockeyturnier Meissen 2018

März 10, 2018

Am 10. März fuhren wir bereits zu unserem dritten Turnier 2018 in das nahegelegene Meissen. Gemeldet waren 6 Teams, davon 4 Ligateams und 2 Mixteams. Im Spielemodus Jeder-gegen-Jeden kam es zu fünfzehn Begegnungen (zu je 2x 12min).

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ siegte zu viert souverän vor den den Gastgebern aus Meissen. Lediglich das Spiel gegen das Mixteam "Mein Lieblingsteam" bereitete anfangs Kopfzerbrechen, aber wurde schließlich in den letzten Minuten doch gedreht. Damit konnte immerhin an diesem Spielwochenende der dritte Tabellenplatz erklommen werden. Auch unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" spielte ausgezeichnet und sicherte sich den 3. Platz mit reichlich Ligapunkten (Ligaplatz 9!).

Detaillierter Spielverlauf

Das nächste Turnier ist am 21.04.2018 in Dresden geplant.

Vielen Dank an die Meissner für das Gruppenbild!

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 203
2. Schillis Einradschoten 160
3. Dresdner Einradtiger 138
4. Mein Lieblingsteam* 117
5. Meißner Einachser* 77
6. Neustädter Einradflitzer SV TuR 38

42. Dresdner Einradhockeyturnier

Februar 3, 2018

Am 3. Februar starteten wir in Dresden in die Saison 2018 und richteten unser 42. Heimturnier aus. Zum ersten Mal spielten wir in der schönen Halle der 56. Oberschule Dresden.
Gemeldet waren 7 Mannschaften, davon 3 aus Dresden. Gespielt wurde daher im seit langem nicht mehr genutzen Jeder-gegen-Jeden-Modus. Der ursprüngliche Versuch zwei 5er Turniere auszurichten musste mangels ausreichender Anmeldungen verschoben werden.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ siegte souverän vor den den Gästen aus Erfurt. Damit konnte wohl zum ersten Mal die Tabellenspitze erklommen werden - wenn auch vermutlich nur bis zum nächsten Spieltag. Unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" wurde dieses Mal für seine gezeigte Leistung belohnt und sicherte sich den 3. Platz mit reichlich Ligapunkten.

Detaillierter Spielverlauf

Danke an Lucie und Sina für die Bilder!

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 207
2. Blue Phoenix Erfurt 165
3. Dresdner Einradtiger 153
4. Uners Litomerice 138
5. Chemnitzer Einradnischel* 104
6. UniLipsSticks 60
7. Neustädter Einradflitzer 43

Saisonabschluss Dresden

November 12., 2017

Zum Abschluss 2017 luden wir nochmal nach Dresden zu einem lockeren Mixturnier. Kurzfristig bekamen wir die Turnhalle der 56. Oberschule, sodass wir gleich die Möglichkeit für ein kleines Testturnier in der neuen, super Halle nutzten. Da das Turnier außerhalb der Saison stattfand, wurde es in der Liga nicht berücksichtigt. Es fanden sich insgesamt 23 Spieler zu 4 Mannschaften zusammen. Wir freuten uns vor allem über Besuch aus Prag und Litomerice. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden 2x10min mit Hin- und Rückrunde. Die Spiele waren ausgeglichen, aber entspannt. Die einzelnen Spiele verliefen wie folgt:

Runde1:
Litomerice : Neustadt - 4:3
Prag : Dresden - 1:2
Litomerice : Dresden - 4:6
Prag : Neustadt - 3:3 (Penalty 1:2)
Prag : Litomerice - 3:1
Dresden : Neustadt - 3:6

Runde2:
Litomerice : Neustadt - 2:4
Prag : Dresden - 3:1
Litomerice : Dresden - 4:4
Prag : Neustadt - 4:2
Prag : Litomerice - 3:3
Dresden : Neustadt - 6:4

Damit gewinnt Prag vor Dresden. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Prag 11
2. Dresden 10
3. Neustadt 7
4. Litomerice 5

Einradhockeydoppelturnier Mainz

Oktober 21./22., 2017

Zum Saisonabschluss rauften sich unsere Löwen nochmal zusammen und besuchten zwei Turniere im 500km entfernten Mainz. Am Samstag stand ein EF-Turnier mit 7 Teams auf dem Plan. Die bewährte Verteidigungsaufstellung bestand aus Tobias im Tor und Thomas in der Abwehr davor. Unser Teamkapitän Ole sicherte das Mittelfeld und leitete den Spielaufbau ein. Im Angriff versuchten Max und Sebastian für die notwendige Torgefährlichkeit zu sorgen.
Nach einem holprigen, aber doch erfolgreichen Start gegen die Ulmer wurden die Löwen langsam munter und spielten sich auf dem glatten Hallenboden ein. Spiel 2 gegen die Mannschaft aus Trier verlief dann deutlich geordneter und wurde mit 6:2 gewonnen. Im Spiel 3 testeten wir eine neue Aufstellung und erkämpften uns wacklig ein 3:1. Nach diesem Experiment wechselten wir vorsichtshalber wieder in die bewährte Aufstellung und gewannen im Anschluss gegen das lokale Team aus Hechtsheim 2:0. Im 5. Spiel konnten wir überraschend das Team "Unique Cycles" mit 11:2 regelrecht überrennen. Das finale Spiel wurde am Ende gegen die Wild Smileys ausgetragen. Der Gegner kämpfte unermüdlich und furchtlos, und war an dem heutigen Tag einfach zu schnell und zu passsicher für die Löwen. Sie sicherten sich daher verdient den 1. Platz vor unseren Einradlöwen und den Ulmer Illermix. Herzlichen Glückwunsch!

Nach dem Turnier zeigte uns Stadtführer Sebastian die wunderschöne Altstadt von Mainz um den Mainzer Dom. Zum Abschluss kehrten wir in einem lokalen Gasthof ein und genossen die rheinischen, gutbürgerlichen Gerichte. Übernachten durften wir privat bei Gastgeber Rolf. Die, die noch nicht am Ende ihre Kräfte waren, genossen noch einen kleinen Reisevortrag über Südafrika. Am Morgen wurden wir früh mit Brötchen und heißem Kaffee/Tee geweckt - vielen Dank nochmal an Andrea und Rolf!

Zurück in der Turnhalle stand an diesem Sonntag ein BC-Turnier mit 7 Mannschaften auf der Liste. Als Tabellenrangletzter der teilnehmenden Mannschaften gingen wir mit keinen hohen Erwartungen ans Werk. Ziel war daher Beobachten und Lernen der Spielweise von besseren Teams. Im ersten Spiel gegen die Blackstars konnten wir lange ein 1:1 halten, wurden aber schließlich doch mit 1:3 durch ein besseres Passspiel besiegt. Anschließend trafen wir auf das bekannte Favoritenteam aus Bremen. Diese waren deutlich ballsicherer, trotzdem hatten wir einige wenige Torchancen. Endstand 0:9. Im dritten Spiel ging es gegen die Gastgebermannschaft Rhein/Main Tornados. Das 0:4 in der ersten Halbzeit konnten wir immerhin bis zum Ende halten. Danach wurden wir von den Einradblitzen mit 1:12 überrannt. Spiel 5 war für uns das spannendste Spiel gegen die Trierer. Nach zwischenzeitlicher 2:1 Führung verloren wir aber doch 3:5 - beide Teams hatten aber trotzdem viel Freude! Abschließend verloren wir gegen die starken Stachelbären immerhin 2:7. Am Ende gewannen diese auch das Turnier vor den Bremern und den Rhein/Main-Tornados - herzlichen Glückwunsch!

Detaillierter Spielverlauf am Samstag

Detaillierter Spielverlauf am Sonntag

 

 

Ergebnis am Samstag
Platz Mannschaft Punkte
1. Wild Smileys 197
2. Dresdner Einradlöwen 163
3. Illermix 120
4. Unique Cycles* 107
5 RV "Heidi" Hechtsheim 78
6. MJC Trier - Die Legionäre 50
7. ColorRados Ober-Ramstadt

27

Ergebnis am Sonntag
Platz Mannschaft Punkte
1. Stachelbären 667
2. Uniwheeler Bremen 504
3. Rhein/Main Tornados 349
4. Einradblitze 242
5. MJC Trier - Die Römer 188
6. Black Stars 141
7. Dresdner Einradlöwen 43

41. Dresdner Einradhockeyturnier

September 23, 2017

Am 23. September fand in Dresden das 41. und das letzte Heimturnier in 2017 statt. Gemeldet waren 8 Mannschaften, davon 3 aus Dresden. Gespielt wurde im Doppel-KO-Modus.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ siegte souverän vor den Traktoren, die sich somit den 2. Platz erkämpften. Unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" landete leider trotz guter Leistung nur auf Platz 6 - in der kommenden Saison 2018 erwarten wir dann auch die passende Platzierung!

Detaillierter Spielverlauf

Danke an Michal Hajn für das Bild!

 

 

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 181
2. Traktor Johannstadt 138
3. Uners Litoměřice 107
4. Wild Wheelz 78
5. Schillis Einradschoten 53
6. Dresdner Einradtiger 36
7. UniLipsSticks 25
8. Chemnitzer Einradnischel* 11

40. Dresdner Einradhockeyturnier

Juni 11, 2017

Kurz vor dem großen Sommerloch veranstalteten wir wieder ein Heimturnier in Dresden. Gemeldet waren 8 Mannschaften, davon 4 aus Dresden. Gespielt wurde im Doppel-KO-Modus.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ legte nach der schwächelnden Leistung in Meissen eine Schippe drauf und konnte sich sehr knapp, aber ungeschlagen einen weiteren Heimsieg vor den Uners Litomerice erkämpfen. Auch unsere Traktoren kämpften wieder sehr stark, mit einem 5. Spieler wäre vielleicht noch mehr drinne gewesen. Die größte Leistungssteigerung erbrachten aber unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger", die sich einen verdienten 4. Platz erkämpften. Ein super Ergebnis. Das nächste und letzte Dresdner Turnier findet nach der Sommerpause am 23.9. statt.

Detaillierter Spielverlauf

Danke an Michal Hajn für das Bild!

 

 

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 207
2. Uners Litoměřice 155
3. Traktor Johannstadt 127
4. Dresdner Einradtiger 86
5. Prague Unicycle Hockey Team 74
6. Schillis Einradschoten 51
7. Neustädter Einradflitzer SV TuR 33
8. Sport & Jugend Dresden e.V.* 11

Meissener Einradhockeyturnier

Mai 21, 2017

Schon eine Woche nach dem Leipziger Turnier stand für unsere Teams eine neue Herausforderung im nahen Meissen an. Gemeldet waren 8 Mannschaften, davon allein wieder 4 aus Dresden. Gespielt wurde im normalen Modus mit Vorrunden-, Halbfinale- und Finalspiele.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ schwächelte zu Beginn und unterlag der stark spielendenden Heimmannschaft. Im Halbfinale mussten dann alle Träume auf die Verteidigung des Vorjahrestitels in einem jedoch ausgeglichenem Spiel gegen die Uners Litomerice begraben werden. Unser drittes Team "Traktor Johannstadt" konnte sich bis ins Finale vorkämpfen und unterlag hier ebenfalls dem damitigen Turniersiegen. Damit standen zum ersten Mal in diesem Jahr die Traktoren vor den Löwen auf dem Podest - Gratulation! Unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" belegte leider trotz nochmals gesteigerter Leistung den 8. Platz.

Detaillierter Spielverlauf

Danke an Michal Hajn für das Bild!

 

 

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Uners Litoměřice 229
2. Traktor Johannstadt 206
3. Dresdner Einradlöwen 171
4. Schillis Einradschoten 114
5. Prague Unicycle Hockey Team 95
6. Chemnitzer Nischel Flitzer* 69
7. Wild Wheelz 40
8. Dresdner Einradtiger 11

3. Leipziger Einradhockeyturnier

Mai 14, 2017

Am Sonntag richteten die Unilipsticks traditionell ihr heimisches Einradhockeyturnier (3.) aus. Gemeldet waren 8 Mannschaften, davon allein wieder 4 aus Dresden. Gespielt wurde im bewährten Doppel-KO-Modus.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ siegte dabei trotz Teilnahmeschwäche (4 Spieler) in jedem Spiel und konnte sich knapp aber verdient den 1. Platz vor unserer 3. Mannschaft, „Traktor Johannstadt“ sichern. Den 3. Platz eroberte mit den Neustädter Einradflitzer eine weitere Dresdner Mannschaft. Unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" belegte leider trotz guter Leistung den 8. Platz.

Detaillierter Spielverlauf

 

 

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 218
2. Traktor Johannstadt 170
3. Neustädter Einradflitzer SV TuR 134
4. Blue Phoenix 111
5. Wild Wheels 80
6. UniLipsSticks 50
7. Uners Litoměřice 37
8. Dresdner Einradtiger 11

39. Dresdner Einradhockeyturnier

Mai 1, 2017

Am Montag richteten wir das 39. Dresdner Einradhockeyturnier aus. Gemeldet waren 8 Mannschaften, davon allein wieder 4 aus Dresden. Gespielt wurde im bewährten Doppel-KO-Modus.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ siegten dabei in jedem Spiel und kämpften sich verdient auf Platz 1. Unsere 3. Mannschaft, „Traktor Johannstadt“ musste sich dieses Mal dem stark spielenden Prague Unicycle Hockey Team geschlagen geben und landete auf Platz 3 vor den Gästen aus Münster (Unileezen). Unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" besiegte die Uners Litoměřice und belegte damit Platz 7.

Parallel fand ein Schiedsrichterlehrgang mit anschließender Prüfung statt, welcher nun sechs neue Schiedsrichter, davon drei Junior-Schiedsrichter, brachte.

Detaillierter Spielverlauf

Vielen Dank an Hagen für die Bilder.

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 235
2. Prague Unicycle Hockey Team 188
3. Traktor Johannstadt 167
4. Unileezen 129
5. UniLipsSticks 80
6. Neustädter Einradflitzer SV TuR 68
7. Dresdner Einradtiger 44
8. Uners Litoměřice 32

38. Dresdener Ligaturnier

März 19, 2017

Am Sonntag fand das 38. Dresdner Einradhockeyturnier statt. Gemeldet waren 8 Mannschaften, davon allein 4 aus Dresden. Da Blue Phönix aus Erfurt leider absagen musste, sprang kurzfristig das Prague Unicycle Hockey Team ein. Gespielt wurde im Doppel-KO-Modus.

Unsere erste Mannschaft „Dresdner Einradlöwen“ siegten dabei in jedem Spiel und kämpften sich verdient auf Platz 1. Unsere 3. Mannschaft, „Traktor Johannstadt“ hatte zuletzt vor 10 Jahren in der Deutschen Einradhockeyliga gespielt. Am Sonntag meldeten sie sich fulminant mit einem zweiten Platz zurück in die Liga. Sie kämpften sich somit in der Ligatabelle von Platz 72 auf Platz 36 vor. Platz drei ging an die Wild Wheelz aus dem Panketal (nahe Berlin).

Die Plätze Vier und Fünf belegten die Uners Litoměřice und das vierte Dresdner Team die Neustädter Einradflitzer SV TuR. Schillis Einradschoten aus Meißen landeten am Ende auf Platz 6 noch vor dem sonst so starken Prague Unicycle Hockey Team. Unser Nachwuchsteam "Dresdner Einradtiger" haben die letzten beiden Spiele unglücklich knapp verloren und belegten Platz 8.

Detaillierter Spielverlauf

Ergebnis
Platz Mannschaft Punkte
1. Dresdner Einradlöwen 196
2. Traktor Johannstadt 153
3. Wild Wheelz 142
4. Uners Litomerice 122
5. Neustädter Einradflitzer 84
6. Schillis Einradschoten 62
7. Prague Unicycle Hockey Team 39
8. Dresdner Einradtiger 13

C-Meisterschaft 2017 in Trier

November 13, 2016

Wie auch im vergangenen Jahr fand das diesjährige Jahresabschlussturnier der Deutschen Einradhockeyliga (www.einradhockeyliga.de) in der Klasse C am 13.11.2016 in der Arena Trier statt. Neben 10 weiteren Mannschaften konnten sich dabei auch wir Dresdner Einradlöwen qualifizieren. Mit knapp 650km hatten wir den längsten Anreiseweg, Teamkapitän Ole Jaekel wurde sogar profimäßig extra eingeflogen. Neben Ole, Thomas, Max und Basti bekam unser Team lokale Verstärkung durch Niels.
In der Gruppenphase (Spielzeit 15min) wurde zunächst souverän das Team aus Stadtlohn „The Devils“ mit 5:2 besiegt sowie gegen „UnicycleRS“ (Remscheid) und „Querrad“ (Solingen) mit 1:1 bzw. 3:3 jeweils ein Unentschieden erreicht. Lediglich im Spiel gegen das sehr starke Team der „Unileezen“ (Münster) mussten wir uns knapp mit 2:3 geschlagen geben. Damit wurde Platz 3 in der Gruppe erreicht.
Im Halbfinale trafen wir auf das Team aus Hannover und konnten nach 24 hart umkämpften Minuten die Partie mit 5:4 knapp für uns entscheiden. Im Finalspiel um Platz 5 hieß der Gegner erneut "UnicycleRS". Die Partie war hart umkämpft, aber fair. Das entscheidende Tor zu dem sehr knappen Ergebnis von 3:4 konnte dabei von dem Remscheidern erst in der Verlängerung erzielt werden. Somit erreichte unser Team einen sehr zufriedenstellenden 6. Platz. Den Turniersieg, und damit Meister in der C-Klasse, holten sich die „Silver Riders“ (Erzhausen) in einem ausgeglichenen Finalspiel gegen die „Unileezen“. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die Ausrichter in Trier um Christian Dirr für eine super Turnierorganisation.

Ergebnis
Platz Mannschaft
1. Silver Riders
2. Unileezen
3. MJC Trier - Gladiatoren
4. Querrad
5. UnicycleRS
6. Dresdener Einradlöwen
7. MJC Trier – Römer
8. Onleine Hannover
9. The Devils
10. Black Stars
11. Wild Smileys

Unicon 18 - Einradweltmeisterschaft 2016 in San Sebastian, Spanien

August 7, 2016

Die sogenannte Unicon 18 findet 2016 im baskischen San Sebastian (Donostia) statt. Zu dem Großereignis werden in dem kleinen Städtchen, das zudem 2016 Kulturhauptstadt Europas gemeinsam mit Wroclaw ist, über 2500 Teilnehmer aus aller Welt erwartet. Die Teilnehmer messen sich in den 10 Tagen in den verschiedensten Disziplinen von klassischen Bahnrennen (100m bis 42km), Flat/Street/Trial, Freestyle, Muni bis zu Einradbasketball. Bei der für uns entscheidenden Disziplin Einradhockey treten alleine über 50 Teams (die meisten aus Deutschland) an. Unser Team, die "Dresdner Einradlöwen" besteht dabei aus den bekannten Ole, Luca, Max und Sebastian. Verstärkung konnten wir uns aus Leipzig (Joy) und Berlin (Carsten) beschaffen. Des Weiteren haben wir uns in den Disziplinen 100m, 400m, 800m, 4x 100m Staffel, 50m Einbeinig, 30m Wheel Walk, Langsam Forwärts, Langsam Rückwärts, Slalom, Stillstand und Einrad-Basketball angemeldet.

Bei Anreise hatten wir das Glück, dass Freunde aus Litomerice kurz in Dresden stoppten und uns das sperrige Gepäck (Einräder/Schläger) abnahmen. Wir konnten somit entspannt die Reise per Flugzeug antreten. Außerdem durften wir preisgünstig in der örtlichen Grundschule auf Feldlagerbetten übernachten.

Für die Wettkämpfe stand die riesige Anoeta Sports Area des Fußballerstligisten Real Sociedad zur Verfügung - außer dem großen 32.000 Sitze-Stadion selbst - d.h. eine Eisarena, eine große Schulsporthalle, ein kleines Stadion mit 400m Laufbahn sowie eine Indoor-Arena und einem Skaterpark. Von früh bis spät liefen von nun an 10 Tage lang die verschiedensten Veranstaltungen parallel - ohne große Pausen. Man konnte daher eigentlich gar nicht alles sehen. Die Veranstaltungen außerhalb wie Downhill, Uphill oder Cross-Country (außer Ole) hatten wir daher als Verschnaufpause gestrichen.

Den ersten Tag nutzen wir zum Einradhockey-Einspielen, was auch auf jeden Fall nötig war. Auf dem Betonboden der Eishalle läuft der Ball wesentlich anders. Zudem ist die Verletzungsgefahr doch wesentlich höher als bei den normalen gedämpften Hallenboden. Wir spielten gegen verschiedenste Mannschaften u.a. gegen die bekannten Gesichter aus Sydney :-) und knüpften erste neue Kontakte. Außerdem wurde der Spielplan festgelegt: 7 Mannschaften entschieden sich für den Profiblock A (Spielemodus: jeder gegen jeden), der Rest und auch wir (insgesamt 37 Mannschaften) spielte im Block B. Zunächst sollten hier in Vorrundenspielen die besten 16 Teams ermittelt werden und anschließend über Achtel-, Viertel, Halb- und Finalspiele der Sieger ermittelt werden.
Wir hatten mit Team Spirit(Deutschland), Danish Dynamite(Dänemark), K.U.A. (Südkorea) sowie Cycl'Hop Jaune (Frankreich) eine schwere Gruppe erwischt. Das erste Spiel gegen Südkorea konnten wir klar für uns entscheiden (7:2) - der Gegner war zwar relativ schnell, aber nicht wirklich torgefährlich. Beim zweiten Spiel gegen "Team Spirit" (Team "Funpower" in der deutschen Einradhockeyliga) kam dann die Ernüchterung, wir verloren deutlich 1:7. Der Gegner war einfach passsicherer und schneller. Das entscheidende 3. Spiel war gegen Dänemark. Diese nutzen überraschenderweise die kurzen Unihockeyschläger aus Plastik und nicht wie der Rest Eishockeyschläger. In Zweikämpfen waren sie damit prinzipiell etwas schwächer, konnten aber wesentlich besser mit dem Ball trippeln. Am Ende ging das Spiel leider sehr knapp mit 1:2 aus. Beide Seiten hatten viele Torchancen, Luca hat alleine 3 gefährliche Torschüsse abgewehrt.
Das letzte Spiel gegen die Franzen war damit nicht mehr entscheidend (nur die ersten beiden der Gruppe kommen weiter). Wir konnten hier mit ungefährlichen 3:1 punkten. Damit hatten wir den 3.Platz in der Gruppe. Trotzdem wir so zeitig ausgeschieden waren, hatten wir jedoch sehr viel Spaß dabei. Das dänische Team wurde später überraschend dann Sieger der Gruppe B.

Als Zuschauer verfolgten wir dann die Spiele in der Gruppe A. Diese Teams spielen dann doch auf einem ganz anderen Niveau! Es gibt wesentlich weniger Zweikämpfe und viel mehr Pässe. Wie beim Fußball wird mehr Wert auf Ballbesitz gelegt als den Ball einfach mal nach vorne zu dreschen. Die Spieler haben feste Positionen und sind hervorragend aufeinander eingespielt, sodass die Pässe in einem sehr schnellen Tempo ohne Blickkontakt punktgenau auf die Kelle des Teamkollegen kommen. Zudem wird der Torwart als tatsächlicher Feldspieler mit eingebunden. Die Spiele waren somit für uns sehr interessant anzuschauen - mal sehen, was wir in den nächsten Trainingsspielen umsetzen können. Schlussendlich wurde dann in einem fantastischen Finalspiel das Schweizer Team gegen das deutsche Team Baukau Boogaloos Weltmeister!

Zeitlich parallel zum Hockey wurden die Einradbasketballspiele ausgetragen. Auch hier wurde wieder in den Profiblock A und dem Rest B geteilt. Da wir nie zuvor Einradbasketball ernsthaft probiert hatten, wurden uns quasi die Regeln im ersten Spiel erklärt. Für uns Beginner wurden aber die Regeln entspannt gehandhabt. Das Mix-Team "Rest of the World" spielte sehr anfängerfreundlich - wir hatten sehr viel Freunde, am Ende stand es trotzdem 4:16. Im zweiten Spiel konnten wir dann gegen die Frauenmannschaft (auch Anfänger) 10:2 auftrumpfen ;-). Das spannende 3. Spiel gegen die bekannten Franzosen (Cycl'hop Jaune) konnten wir auch hier für uns knapp entscheiden (12:8). Da sich leider das 4. Vorrundenspiel mit einem Hockeyspiel überschnitt und auch das Nachholspiel nicht zustande kam, wurden wir insgesamt 6. der Qualifikation - ein Sieg hätte für das Weiterkommen gereicht. Sebastian konnte aber das Basketball-Organisationsteam zu einem weiteren Trainingsspiel überreden - es gab viele Tipps und am Ende ließ man uns 14:12 gewinnen :-) Mal sehen, ob das die Geburtsstunde von Einradbasketball in Dresden war!

Neben den Teamsportarten hatten wir uns auch für die Rennen angemeldet. Diese wurden sehr präzise durch ein schweizer Freiwilligenteam durchgezogen. Speziell für solche Disziplinen gibt es natürlich Rennräder, sogenannte "Rennhexen". Diese sind besonders leicht, haben den maximal zulässigen Felgendurchmesser (knapp 26") und Rennreifen. Im Verein haben wir ein solches Rennrad - Ole konnte hier mit Erfahrung alle Vereinsinternen Duelle für sich entscheiden. Mit den Bekannten aus Steyr (Österreich) wechselten wir die Rennhexe und die vorgeschriebene Schutzausrüstung (Helm, Handschuhe, Knieschoner) durch - eine doch nicht zu unterschätzende aber witzige Angelegenheit.
Natürlich konnten wir hier nicht mit der Weltspitze mithalten, man bekommt aber zumindest mal einen Vergleich. Die Abstände sind schon gewaltig. Die Besten schaffen 12.6s (100m), 58s (400m) und 122s (800m) - zum Vergleich Weltrekorde in der normalen Leichtathletik: 9,58s (100m), 43s (400m), 101s (800m).
Beim Einbein-Rennen haben Ole und Sebastian es leider nicht ins Ziel geschafft und wurden daher disqualifiziert. Gleiches Resultat erreichten wir bei der Staffel, wo bei uns ein Wechselfehler reklamiert wurde - ansonsten hätten wir mit geschätzten 63s Platz 13 erreicht. Für Stillstand und Langsamfahren nutzen wir mal die Zeit zum Ausschlafen ;-) Gerne hätten wir noch bei den großen 10km und 42km-Rennen mitgemacht (dafür wurde extra eine 10km-Runde in der zentralen Innenstadt gesperrt), hatte jedoch kein passendes Einrad (>28", besser 36" mit Schaltung) zur Verfügung. Das Tempo (>30km/h) der Spitze ist aber echt beeindruckend - 10km in 19min, 42km in 82min. Ebenso sind aber auch die anderen Disziplinen erstaunlich anzusehen - etwa Hochsprung bis 142cm oder Weitsprung 370cm.

Ein Highlight der Weltmeisterschaft sind auf jeden Fall die Einzel- und Mannschaftsküren im Freestyle. Die Teilnehmer im Kostüm zeigen hier einer Jury unter musikalischer Begleitung ihre Einradtricks - insbesondere bei den Japanern ist die Ähnlichkeit zum Eiskunstlauf sehr deutlich erkennbar und beeindruckend anzusehen.

In diesem Zusammenhang gibt es eine gute Anekdote. Einige der Freestyler versuchte ihr Können auch beim Flatland zu zeigen. Im Gegensatz zum Freestyle wird Flatland mit einem Municycle draußen auf Beton durchgeführt und zeichnet sich eher durch abgefahrene Sprünge aus. Diese „Wilderei“ mochten die Freestyler gar nicht und meldeten beim Freestyle ebenso zwei Küren an, um ihren Unmut zu zeigen. Das Ergebnis „No Freestyle in Flat“ war echt köstlich anzusehen.

Einfach nur abgefahren ist Trial, bei dem Teilnehmer in einer 1h verschiedenste Hindernisstrecken bewältigen müssen. Das ganze gibt es übrigens noch in der Speed-Variante.

Am letzten Freitag organisierten wir noch ein Fun-Turnier mit buntgemischten Teams. Anschließend gingen alle an den Strand ;-) Da die Steyr eher abreisen wollten, gingen wir abends gemeinsam in der Altstadt Pintxos essen. Ebenso wollten die Leute aus Lithomerice heimfahren. Da genug Platz im Auto war, konnten wir unser komplettes Gepäck abgeben und behielten nur noch Handgepäck – sehr bequem.

Insgesamt war unsere erste Weltmeisterschaft ein tolles und lohnenswertes Erlebnis. Wir haben viele Inspirationen erhalten, Kontakte geknüpft, sind an die eigenen Grenzen gegangen und hatten natürlich viel Spaß bei dieser einmaligen Atmosphäre gehabt. Die nächste Weltmeisterschaft findet übrigens 2018 in Südkorea statt – mal schauen ;-)

33. Dresdner Einradhockeyturnier

Mitte Februar 2016 richtete die Abteilung Einradhockey des SV Motor-Mickten e.V. ihr erstes Ligaturnier der Deutschen Einradhockeyliga des Jahres 2016 aus und konnte mit den "Dresdner Einradlöwen" den zweiten Platz erkämpfen. Die Nachwuchsmannschaft "Dresdner Einradtiger" hatte diesmal weniger Glück und landete auf dem sechsten und letzten Rang. Neben zwei Teams aus Berlin und einem Team aus Meißen war auch eine Mannschaft aus Prag dabei.

Ergebnis

Platz Mannschaft Punkte
1. Berlin 2.0 172
2. Dresdner Einradlöwen 130
3. Prague Unicycle Hockey Team 96
4. Restberlin*

67

5. Schillis Einradschoten 43
6. Dresdner Einradtiger 20

4. Einradhockey-Nachwuchsturnier

In der bereits vierten Auflage des jährlichen Anfängerturniers der Abteilung Einradhockey im Januar traten acht Mannschaften mit jungen Spielern aus Deutschland und Tschechien an, die teilweise zum ersten Mal an einem Einradhockeyturnier teilnahmen. Es spielten die Neulinge „Blue Phoenix“ (Erfurt), „UniLipsSticks“ (Leipzig), „Uners Litoměřice“, „Springkraut Dresden“. Auch die etablierten Mannschaften „Prague Unicycle Hockey Team“ und die Geastgeber „Dresdner Einradlöwen“ spielten mit und stellten jeweils eine Nachwuchsmannschaft auf: „Prague Unicycle Hockey Team II“ und „Dresdner Einradtiger“.

Gespielt wurde in einem neuen Doppel-K.O.-Modus, der den Mannschaften auch nach ein bis zwei Niederlagen noch über Hoffnungsrunden Chancen auf den Turniersieg bietet. Jede Mannschaft absolvierte sechs Spiele, wobei es in jeder Runde gegen möglichst gleichstarke Gegner zu spielen galt. Am Ende machten die Uners Litoměřice mit einer disziplinierten Taktik den Turniersieg gegen die Dresdner Einradlöwen in einem knappen 4:2 perfekt. Im Spiel um Platz drei zwischen den beiden Prager Mannschaften stand es nach Spielende 3:3 und nach Verlängerung 4:4 unentschieden, so dass das Penalty-Schießen entscheiden musste, was „Prague Unicycle Hockeyteam II“ mit 6:5 für sich entscheiden konnte. Die weiteren Plätze gingen an: 5. Dresdner Einradtiger, 6. Springkraut Dresden, 7. UniLipsSticks, 8. Blue Phoenix.

Den Mannschaften hat das Turnier Spaß gemacht auch wenn nicht jedes Spiel gewonnen wurde. Am meisten wurde an Erfahrung gewonnen. Gleich vier der teilnehmenden Mannschaften meldeten sich in den Wochen nach dem Turnier erstmalig zur Deutschen Einradhockeyliga an – ein schöner Erfolg für den Sport Einradhockey!